Start Peugeot 208 (II) in 2019 und in Sonderfarben erhältlich *Anzeige

Zurück auf Sendung!

Nachdem ich den alten Staub von meinem Blog entfernt habe (sorry wegen der langen Pause – bedingt durch berufliche Veränderungen) und alles auf den brandneuen Server umgezogen habe, müssen neue Beiträge her! Welche Modellreihe wäre besser geeignet als die 200er Reihe?

Neues Design und Rückblick

Der in diesem Jahr auf dem Genfer Automobilsalon präsentierte PEUGEOT 208 (II) ist dafür das ideale Thema! Mit dem aktuellen Design bewegt sich PEUGEOT immer weiter weg von der runden Form mit dem bekannten Katzengesicht, das wir zum ersten Mal im Jahr 1998 beim PEUGEOT 206 gesehen haben.

Damals war dieser Schritt ein Meilenstein vom eckigen (aber natürlich gelungenen) designten 205. Der 206 war damals bereits ein echter Hingucker und für einen Kleinwagen mit recht auffälliger Form unterwegs.

Der neue PEUGEOT 208 folgt eher dem automobilen Mainstream, wirkt aber dennoch frisch und für die Kleinwagenklasse sehr hochwertig. Die Modellbezeichnung trägt der 208 jetzt wie der große Bruder 508 auf der Motorhaube. Eine tolle Homage an alte Modelle wie z.B. den 204!

Es werde LED-Licht!

Die 200er Reihe hat sich vom Kätzchen zum Säbelzahntiger mit neuer LED-Lampentechnik entwickelt.

Endlich verfügt der 208 (II) über LED-Scheinwerfer. Noch beim ersten 208 musste man auch in der höchsten Ausbaustufe (mit dem GTi) auf Xenon-Licht verzichten und mit Halogen-Lampen vorliebnehmen. Nur beim CITROËNs DS3 gab`s die Xenon-Scheinwerfer im Konfigurator als Auswahlmöglichkeit.

Neuer Anstrich – die Farben des 208!

PEUGEOT bietet seinen neuesten 208 unter anderem in neuen Sonderfarben an:

  • Faro-Gelb-Metallic (ohne Aufpreis)
  • Vertigo-Blau (echter Perlmuttlack)
  • Elixir-Rot (Perlmutteffekt)

Welche Standardfarben neben den Sonderfarben zur Auswahl stehen werden, konnte ich PEUGEOTs Website nicht entnehmen. Vermutlich wird es weitere Lackierungen in Schwarz, Weiß und Fifty Shades in Grau geben. Das ist jedenfalls meine Vermutung. Faro-Gelb wird aber sicherlich sehr beliebt und häufiger auf unseren Straßen anzutreffen sein.

Das Herzstück – die Motorentechnik

In diesem kurzen Beitrag möchte ich mich (noch nicht) mit der angebotenen Motorenpalette beschäftigen. Das ist mir eher ein Extra-Beitrag wert. Insbesondere der bereits in Produktion gegangene Elektroantrieb wird sicherlich ein spannendes Thema werden und uns noch einige Zeit beschäftigen.

Ich hoffe, ihr bleibt weiter dran – es wird in 2019 spannend bei PEUGEOT bleiben!


Produktempfehlung

Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung zu selbst gekauften/getesteten Produkten, persönlichen Erfahrungen oder Produkten, die mir gefallen. Weitere Infos zum Thema Produktempfehlung sind auf der Seite Werbliche Inhalte verfügbar.


Kennst du schon die neuesten Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.